Leona Support Guide (Demitrios)

Leona Support Guide

von Demitrios

Inhaltsverzeichnis

Vor und Nachteile von Rammus
Fähigkeiten und Skillreihenfolge
Skillreihenfolge
Runen & Masteries
Items & Itembuild
Tips/Tricks und gute Lanepartner:
Gute Lanepartner
Video mit Kommentar
Schlusswort


Hallo. Mein Name ist Demitrios und bin seit mehreren Jahren aktiv in Leauge of Legends unterwegs. Dieses mal möchte ich euch eine etwas unterschätzte Rolle vorstellen, den Supporter. Erklären tue ich dies am Beispiel eines etwas anderes Supporter, Leona. Leona ist ein supportender Tank.

Leonas Fähigkeiten zeichnen sich durch ihren massiven CC aus und ihre Fähigkeit, einen Kampf zu eröffnen.
Sie ist kein Carry aber kann einzelne Champions mit Hilfe anderer sehr schnell bursten. Eine gute Leona kann Teamfights bedeutend entscheiden!











Vor und Nachteile von Leona:

Vorteile:

  • extrem viel CC
  • sehr dominante Lane, wenn mit richtigem Partner
  • hohes Burstpotential
  • sehr tanky für einen Support
  • kann Fehler des Gegners sehr gut ausnutzen

Nachteile:

  • Kein sustain (keine Heilung) in der Lane, weder für sich noch für den Lanepartner
  • Wenn man die Lane nicht gewinnt oder sogar hinten ist, fällt sie mid/lategame etwas ab
  • extrem langsam für einen Meele champion, bzw. langsam insgesamt
  • in Teamfights leicht zu töten wenn der W nicht aktiv ist


Fähigkeiten und Skillreihenfolge:

Q: Schild des Tagesanbruchs:

Leona führt ihren nächsten normalen Angriff mit ihrem Schild aus, der zusätzlichen magischen Schaden verursacht und ihr Ziel betäubt.

Der nächste normale Angriff verursacht zusätzlich 40/70/100/130/160 (+0.3) magischen Schaden und betäubt einen Gegner 1.25 Sekunden lang.
Kosten
45/50/55/60/65 Mana
Reichweite
0

Q ist der Skill der Leona einzelne Ziele und auch öfters stunnt. Es ist ein on-hit effekt, was bedeutet, das es mit eurer nächsten Attacke übertragen wird. Auch wird hierbei der Autohit timer zurückgesetzt. Wenn ihr diese Fähigkeit aktiviert bedeutet das also, dass sobald ihr einen Gegner haut ihn 1,25 Sekunden stunnt. Gehört zur Standardcombo zusammen mit Zenitklinge.

W: Eklipse:

Leona hebt ihren Schild, wodurch sie Rüstung und Magieresistenz erhält. Endet die Wirkung erstmals, solange sich Gegner in der Nähe befinden, verursacht sie an diesen magischen Schaden und verlängert die Wirkdauer des Effekts.
Erhält 3 Sekunden lang zusätzlich 30/40/50/60/70 Rüstung und Magieresistenz. Endet die Wirkung, erleiden nahe Gegner 60/110/160/210/260 (+0.4) magischen Schaden und Leona behält ihre zusätzliche Rüstung und Magieresistenz für weitere 3 Sekunden.
Kosten
60 Mana
Reichweite
450

Eklipse ist die Fähigkeit, die euch tanky macht. Auch der Schaden ist nicht zu unterschätzten, gerade wenn dies als erstes gemaxt wird. Sobald ihr diese Fähigkeit aktiviert ist ein goldenes Leuchten zu sehen. Wenn ihr es schafft nach 3 Sekunden in der nähe von Gegnern zu bleiben wird die Effektdauer verdoppelt (auch Minions oder Junglecreeps zählen als Ziele). Dies sollte so gut wie immer euer Ziel sein, um den Schaden und auch die erhöhte Dauer zu erreichen.

E: Zenitklinge:

Leona projeziert ein solares Abbild ihres Schwertes, was allen Gegnern in einer Linie magischen Schaden zufügt. Verblasst dieses, stürmt Leona hinter den zuletzt damit getroffenen gegnerischen Champion, der kurzzeitig kampfunfähig gemacht wird.
Trifft alle Gegner in einer Linie für 60/100/140/180/220 (+0.4) magischen Schaden. Der letzte getroffene gegnerische Champion wird kurzzeitig festgehalten und Leona stürmt zu diesem.
Kosten
60 Mana
Reichweite
875

Dies ist neben eurer Ultimate euer Werkzeug, um einen Kampf zu eröffnen, bzw um euch in den Kampf zu bringen. ihr “werft” ein Lichtschwert (nein leider kein Laserschwert ;)) auf euren Gegner, trefft ihr ihn wird dieser NICHT wie im Tooltip beschrieben gestunnt, sondern nur immobiliziert. Soll heißen für die Dauer die ihr euch zu ihm teleportiert kann er sich nur nicht bewegen. Ihr könnt mit dieser Fähigkeite Minions treffen, werdet aber nicht zu ihnen gezogen sondern nur zu Champions.

R: Sonneneruption:

Leona beschwört einen Strahl Sonnenenergie, der Gegner in einem Bereich schädigt. Gegner im Zentrum werden betäubt, Gegner am Rand verlangsamt.
Beschwört einen Strahl aus Sonnenenergie, der 150/250/350 (+0.8) magischen Schaden verursacht und getroffene Gegner 1.5 Sekunden lang um 80 % verlangsamt. Gegner im Zentrum werden betäubt anstatt verlangsamt.
Kosten
100/150/200 Mana
Reichweite
1200

Mit eurer Ultimate könnt ihr Teamfights quasi erzwingen. Die Reichweite dieser Fähigkeit ist fast schon lächerlich hoch für einen Stunn, bzw sehr starken Slow. Es sollte natürlich immer versucht werden die Leute zu stunnen, indem man sie genau mit der Mitte trifft. Dieser Bereich ist aber tatsächlich relativ klein, wesshalb man nicht immer den Stunn bekommen kann. Aber auch der Slow ist sehr stark mit 80%. Etwas Übung ist mit dieser Fähigkeit jedoch gefragt, da sie mit leichter Verzögerung zuschlägt.

Passiv: Sonnenlicht:

Schaden verursachende Fähigkeiten lassen Gegner 3,5 Sekunden lang im Sonnenlicht erstrahlen. Treffen Verbündete Champions diese Ziele, wird die Beeinträchtigung entfernt und sie erleiden zusätzlichen magischen Schaden.
Diese Fähigkeit ist tatsächlich das, was euch auf der Lane und auch später im Spiel sehr viel Brust verursachen lässt. Einziger Haken hierbei ist, dass nur andere für euch diesen Schaden procen können und nicht ihr selbst. Daher ist eurer Schaden allein SEHR gering solange kein Verbündeter in der Nähe ist. Auch sollte man ein klein wenig Zeit zwischen seinen Fähigkeiten lassen um wirklich den gesamten Schaden rauszuholen. Skaliert jedoch nur mit Leveln und nicht mit AP.


Skillreihenfolge:

Starten sollte man mit Q->E->W



 

Habt ihr eure Standardfähigkeiten alle, skillt ihr wie folgt:
Ihr könnt auch euren E vor euren Q skillen, um mehr AoE schaden und mehr Sonnenlicht auf eure Gegner zu bringen. Ich empfehle diese Skillweise aber nicht, da der verkurzte Cooldown auf eurem Stun durch Q einfach deutlich wertvoller ist.
Der Grund für das Skillen von W ist, dass ihr dadurch unglaublich Tanky werdet. sollten euch eure Langegner focusen so haltet ihr einfach so viel mehr aus. Zudem ist die Explosion von W auch AoE Schaden, der höher ist als der von euren anderen Skills.


Runen & Masteries:

Runen:
Für die Runen nehme ich auf Ihr diese Runen:

Rot: Flat Rüstung. Ihr selbst werdet nicht viel Autohitten bzw. braucht für eure Fähigkeiten keine Zauberdurchdringung. Von daher fallen sowohl Armorpen als auch Spellpen hier weg. Da ihr auf der Botlane spielt wird der meiste schaden den ihr erhaltet physischer Schaden sein, da normalerweise der gegnerische AD carry zusammen mit seinem Support auf der Botlane spielt.

Gelb: Flat Rüstung. Der gleiche Grund wie oben genannt. Hier wähle ich bewusst nicht die GP/10 Runen, da Leona ein sehr agressiver Support ist und die Zusatzüstung gut gebrauchen kann.

Blau: Magieresistenz. Später werdet ihr viel Magischen Schaden abbekommen und daher ist etwas Magieressi nicht schlecht. Die wahl zwischen Flat und per lvl ist hier jedoch schwer zu treffen. Mit flat seid ihr early noch tankiger und könnt noch agressiver spielen, wobei euch die per lvl Runen helfen im Lategame etwas länger zu stehen.

Quintessenzen: GP/10. Hier nehme ich wieder die Goldregenerationsrunen. Als Supporter sollte man zumindest diese (fast) immer in seinen Runen haben. Früher mehr Gold zu bekommen heißt schneller an seine GP/10 Items zu kommen was wiederrum heißt das man einfach mehr Gold zur Verfügung stehen hat. Meiner Meinung nach ein Muss für jeden Supporter.



Masteries:

Bei den Masteries habe ich 3 verschiedene Skillweisen. Jede Vor und Nachteile die ich kurz erläutern möchte.

Die offensive Methode:

Diese hat zum Vorteil, dass man sehr tanky schon zu beginn und auch im Verlaufe des Matches ist. Die Punkte im Offensiven Bereich sind dafür da, um noch das letzte bisschen Schaden herrauszuholen.
Nachteil dieser Methode ist, dass man noch mehr auf Kills angewiesen ist, da man den Goldreg aus dem Utility Tree nicht mitgenommen hat.
Die supportende Methode:
Der Vorteil dieser Skillung ist, dass man mehr Life/Manareg hat (Manareg auf Leona nicht so entscheident) und die Goldreg Masteries + Startgold. Zudem kommt der große EP Schub dazu, wodurch man als Supporter nicht ganz so stark in den Leveln abfällt wie durch andere Masteries. Auch die Cooldownreduction ist nicht zu verachten, sowohl auf eure Skills als auch auf eure Summoner Spells.
Die misch Methode:
Diese Mastery Seite ist sozusagen die sicherere Methode gegenüber der Offensiven. Man nimmt die HP aus dem Defbaum und die Resis mit. Gleichzeitig holt man sich aus dem Utility Baum den Goldreg mit rein, und ist so etwas sicherer im Spielverlauf. Wegfallen tut in diesem Fall jedoch jedliche Cooldownreduction, die die anderen Methoden beide haben (entweder skalierend oder flat). Zudem fällt auch die starke Tankyness des Defbaums weg und der EP Vorteil des Utility Baums.
Am Ende solltet ihr alle 3 Masterys mal ausprobieren. Jede hat seine Vor und Nachteile wobei keine die “perfekte” ist. Testet sie und passt sie ggf. sogar auf eure Spielweise an. Bedenkt jedoch, dass egal welchen Baum ihr nehmt es keinen “passiven” Baum für Leona gibt!
Denkt daran eure Masterybäume jedoch etwas den Summonerspells anzugleichen die ihr am Ende auch wählt. Summoners Wrath bringt es im Offense Baum nur, wenn ihr auch Exhaust dabei habt.



Items & Itembuild:

Leonas Hauptidee ist, tanky zu sein. zwar skalieren alle ihre Fähigkeiten mit AP jedoch halte ich nichts davon Leona auf AP zu bauen. Von daher werde ich kaum auf diese Items eingehen.
Startitems:
Hier gibt es mehrere Varianten:

1 Feenamulett + 2 Magische Sicht + 1 Magische Vision (+ 1 Heiltrank)

 
 


Einer der Standardsets für euch. Der Visionward gibt euch etwas Buschkontrolle da ihr mit ihm einen gegnerischen Ward erleidgen könnt. Das Feenamulett ist bestandteil vom Stein der Weisen und der Heiltrank gibt ein wenig mehr HP in der Lane.

1 Feenamulett + 3 Magische Sicht + 2 Heiltrank

 
 
 

Dies ist das Setup was ihr nutzen solltet, wenn ihr keine Gold Masteries drin habt, also keine 40 extra Gold zu beginn. Die Wards geben euch Vision und die Pots halten euch am leben.

1 Anhänger der Genesung + 1 Magische Sicht

 
 
 

Nur nutzbar mit der Gold Mastery. Diese Startiems geben euch einen sehr hohen HP/reg zu beginn und lassen euch euren Stein der Weisen schon sehr früh ausbauen. Einziger Nachteil ist, dass ihr nur einen Ward dabei habt. Sollte dieser durch einen Vision Ward eures Gegners zerstört werden steht ihr quasi “blind” dem gegnerischen Jungler gegenüber.


1 Stoffrüstung + 5 Healpots

 
 
 

Eher weniger verwendet, dennoch eine mögliche Alternative. Sollte genommen werden, wenn man mal in die Situation gerät gegen 2 AD champions auf der Botlane zu spielen. Man verzögert die Golditems jedoch sehr

1 Laufstiefel + 1 Magische Sicht + 1-2 Heiltränke

 
 


Dies sind eure agressivsten Startitems. Frei nach dem motto “high risk high reward” kann das auch nach hinten losgehen. Die Schuhe geben euch extra Lauftempo womit ihr besser die Gegner “fangen” könnt. Solltet ihr jedoch early keinen Lead bekommen so fallt ihr sehr stark ab, da eure Golditems sehr lange auf sich warten lassen und die Laufschuhe euch auch keinen Sustain auf der Lane geben, bzw. ihr früh auch Wards nachkaufen müsst.

Früher Corebuild:
Hier ist der Normale Build für (fast jeden) Supporter auch anzuwenden.
Stein der Weisen + Herz aus Gold + Laufstiefel

 
 
 

Ziel sollte es natürlich sein seine Golditems schnell auszubauen. Jedoch kann man machmal die Schuhe schon nach dem ersten item mit einbauen, falls man merkt das man die Gegner zu schnell sind (z.B. durch frühe Tier 2 Schuhe von ihnen)


Corebuild:
Shurelyas Träumerei + Merkurs Schuhe/Ninja Tabi + Ägide der Legion

 
 
 

Dies sollten eure Coreitems fürs Midgame sein. Schutz der Legion liefert euch und eurem Team mehr HP und Rüstung/Magieresi. Auch der Bonusschaden der Aura ist nicht zu unterschätzen. Mit Schurelyas Träumerei bessert ihr euren HP Pool auf und gebt euch die Möglichkeit, einen Kampf besser zu erzwingen, bzw euch näher an das Gegnerteam zu bringen. Die Schuhe sollten fast immer Merkurs Schuhe sein. Nur bei einem sehr physischen Team würde ich zu Ninjataby greifen. Cooldown Schuhe halte ich auf ihr für keine gute Wahl, da ihr immer mitten im Kampf drin seit und den Schutz der Schuhe braucht.

Wichtig!!!! Fragt euren Jungler ob er Schutz der Legion baut. Sollte dies der Fall sein könnt ihr eures Überspringen. Viele Jungler bauen es im Moment und zweimal das gleiche Aura Item ist auf euch verschwendetes Potential.


Lategameitems:

Hier gibt es mehrere Items die in keiner speziellen Reihenfolge gekauft werden können/sollen. Ich werde sie auflisten und ihre Vorteile bzw. Nachteile auflisten.

Randuins Omen:

Ein Item was nicht sehr häufig von euch gebaut werden kann. Der aktive Effekt und die Rüstung+HP auf dem Item machen es sehr stark auf euch, aber die hohen Kosten des Items könnt ihr meistens nicht vor dem Lategame aufbringen. Zudem verbraucht es euer Herz aus Gold, wesshalb es auf keinen Fall zu früh gebaut werden sollte.

Amulett der eisernen Solari:

Dieses Item könnt ihr kaufen, wenn ihr euch gegen Randuins Omen entscheidet. Der Schild aufs Team ist recht nett und die Lebensregenerationsaura ist auch nicht zu verachten. Insgesamt ist dieses Item jedoch schlechter als Randiuns und verbraucht auch euer Herz aus Gold. Vorteil: Es ist deutlich günstiger und kann daher leichter finanziert werden.

Gefrorenes Herz:

Sehr selten werdet ihr dieses Item auf Leona bauen können. Es gibt euch keine HP sondern nur Rüstung und den doch recht starken Auraeffekt. Das Mana werder iht nicht brauchen wesshalb dieses Item nur gegen sehr AD starke Teams gekauft werden sollte.

Sonnenfeuerumhang:

Auch ein teures Item jedoch etwas besser zu gebrauchen als manch andere Items. Die HP + Rüstung ergänzen sich gut zu euren Skills und mit euren Stuns seid ihr mit der Aura meist am Gegner dran.

Zekes Herold:

Ein starkes Item auf Leona, wenn euer AD Carry ein gutes Spiel hat, bzw euer Team aus Leuten besteht, die auch von dieser Aura profitieren. Euch selbst gibt dieses Item nur HP und Abklingzeitverringerung. Der Lebensraub und das Angriffstempo sind für euch als Leona zu vernachlässigen, wesshalb ihr auch bis auf das Zündjuwel keines der Items kaufen solltet bevor ihr nicht das fertige Item kaufen könnt!

Warmogs Rüstung:

Wenn ihr dieses Item bezahlen könnt ist es unglaublich stark auf Leona. Durch eure 70 Rüstung/MR von eurem W Skill werden die HP die Warmogs Rüstung euch bietet sehr stark. Auch der Lifereg lässt euch nach kleinen Kämpfen eure HP wieder etwas reggen, ohne zurück zur Base zu müssen.

Naturgewalt:

Ich würde dieses Item nur empfehlen, wenn eure Gegner viel Magieschaden mitbringen. Der Reg ist sehr nett und die Magieresi extrem hoch auf diesem Item. Auch das Lauftempo ist nicht zu verachten. Jedoch bietet dieses Item keine HP, welche ihr als Leona gut gebrauchen könnt.

Schleier der Todesfee:

Würde ich auch nur bei einem sehr magielastigen Team empfehlen. Im vergleich zur Naturgewalt bringt dieses Item noch etwas HP mit. Das Mana ist zu vernachlässigen und da ihr als Leona die Kämpfe anfängt ist das Spellshield von Schleier der Todesfee auch nur bedingt nützlich, da es sehr schnell aufgebraucht ist.

Es gibt noch andere Items die man auf Leona bauen kann, jedoch finde ich sind diese zu Situationsabhängig. Als Faustregel auf Leona gilt jedoch, lasst die Finger von offensiven Items. Der Schaden den “ihr” verursacht ist durch eure Passive bedingt, welches eure Teammitglieder auslösen müssen.
Wards, Oracle, Wards und nochmal Wards!:


 
 
 

Als Supporter ist es eure Rolle eurem Team Vision auf die Map zu verleihen. Wer jetzt sagt “Es stehen keine Wards der Supporter ist schuld” liegt damit jedoch falsch. Zwar ist es als Supporter eure Rolle die meisten wards zu kaufen, jedoch gerade im Early/Midgame sollten auch alle anderen Spieler Wards kaufen. Einzig euer AD Carry kann auf diese verzichten, da ihr mit ihm auf der selben Lane steht. Lategame haben die anderen Teammitglieder meist keinen Platz mehr für Wards, wesshalb ihr zu der Zeit für die Wards zuständig seid. Haltet euch also immer einen Platz für Wards frei!

Map für Wards:

Ich habe hier eine Map rausgesucht, die von Xpecial angefertigt und eingefärbt wurde. Dort könnt ihr gut sehen wo ihr warden könnt/sollt. Anzumerken ist hierbei das ihr als Support nicht auf jedem Punkt einen Ward stehen haben müsst. Es sollte immer so gewarded sein, dass ihr auf ein relevantes Gebiet Einsicht habt. So macht es Lategame wenig Sinn unter dem Drachen oder Über Baron in Richtung Toplane zu warden.



Mapvision & Verhindern der Vision für die Gegner:

Es gibt 2 “Instrumente” mit denen ihr eurem Gegner Die Sicht auf die Karte nehmen könnt. Wo die grünen Wards meist dafür da sind euch selbst Vision zu verschaffen, so sind die pinken Wards dafür da, diese vom Gegner zu nehmen und euch gleichzeitig Vision zu verschaffen. Gerade im früheren Spielverlauf (7-15 min) könnt ihr euch als Supporter kein Oracle leisten und der Drachen ist ein wichtiger Bestandteil dieses Zeitraums. Hier einen Pinkward vor den Drachen zu setzen verschafft euch Vision auf diesen und lässt euch zugleich die Wards der Gegner sehen und zerstören.

Das Elixier des Orakels ermöglicht euch, verbogene Einheiten zu sehen. Der Vorteil dieses Elixiers ist, dass es auf euch wirkt und ihr damit alle Wards des Gegners sehen könnt. Pinkwards sind Ortgebunden und daher nur für die Einschränkung der Vision in einem bestimmten Bereich gedacht. Nachteil des Elixier des Orakels ist jedoch, dass es mit 400 Gold nicht besonders billig ist, und ihr es beim Tod verliert. Jedoch sollte man nicht zurückschrecken nach seinem Corebuild ein Elixier zu kaufen, falls der Jungler keines hat. Pro zerstörtem Ward vom Gegner nehmt ihr ihm nicht nur sicht, sondern bekommt auch noch 25 Gold selbst. Ihr werdet zwar kaum 16 Wards mit einem Orakel zerstören so das es sich für “sich selbst” auszahlt aber ihr nehmt dem Gegner indirekt Gold, da er immer wieder Wards nachsetzen muss und diese ihn auch 75 Gold kosten (bzw 125 bei einem Pinkward). Kann euer Team also einige Zeit auf euch verzichten UND ihr habt vision auf ein gebiet, so sucht die Map ruhig einmal nach Wards ab.

Supportverhalten (auf der Botlane):

Seid ihr mit Leona auf der Botlane bedeutet dies für euch einen agressiven Spielstiel zu nutzen. Haltet ihr euch hinten verliert ihr die Lane auf natürliche Weise. Eure Ziele als Leona sind:

  • Den Gegner zonen
  • Den Gegner töten

Könnt ihr eines (oder im besten Fall beides) erreichen, so dürfte eure Lane gewonnen sein. Bedingt durch diesen agressiven Spielstiel sind Wards jedoch extremst wichtig. Den Busch auf der Botlane der näher an euren Gegnern ist, und mindestens einen Ward im Fluss sollten hier immer vorhanden sein um ganks aus dem Jungle oder sogar von der Lane selbst rechtzeitig kommen zu sehen.


Positionierung:
Ihr müsst so gut wie IMMER die Kontrolle über euer Gebüsch haben. Es gibt kaum eine Lane die mehr Druck aufbauen kann als ihr desshalb solltet ihr hiermit keine Probleme haben. Seid ihr im Gebüsch weiß euer Gegner zwar wo ihr seid, aber nicht wo GENAU ihr seid. Damit habt ihr sozusagen einen psychologischen Vorteil, da der gegnerische AD Carry immer damit Rechnen muss angegriffen zu werden. Hilft jetzt euer AD carry auch etwas mit der Positionierung ist es für den Gegner nicht möglich richtig seine Lasthits zu bekommen.


Eröffnung des Kampfes:
Sollte der gegnerische AD Carry doch zu nah an euch herrankommen, so eröffnet ihr am besten immer mit Zenitklinge (E). (einzige Ausnahme ist wenn er zu euch ins Gebüsch läuft aber das sollte kaum der Fall sein). Habt ihr ihn mit E getroffen so aktiviert direkt eure Eklipse (W) für die zusätzlichen Resistenzen und letztendlich auch mehr Schaden (durch die Explosion). hat der Gegnerische Carry keine Dashfähigkeit (Ashe, Varus, Miss Fortune) so wartet noch kurz mit eurem Schild des Tagesanbruchs(Q), bis euer AD Carry eure passive ausgelöst hat und stunnt den Gegner dann direkt mit Q. Sollte der Gegner jedoch einen Dash bereit haben (Graves, Ezreal, Corki) so stunnt ihn direkt mit Q damit er nicht aus eurer Autohit Range kommt. Seid ihr schon Level 6 an dieser Stelle und habt eure Sonneneruption (R) nicht zum Eröffnen benutzt, so benutzt sie direkt nach Q, da der Gegner so zu 90% den Stun und auch einen weiteren Stack eurer Passiven bekommt. Zu guter letzt verfolgt ihn noch so weit, bis die Explosion von eurem W ihm Schaden zugefügt hat. Nach diesem Schritt könnt ihr meist zurück gehen, da der Gegner entweder tot ist, oder nicht mehr in eurer Reichweite ist. Solltet ihr jedoch sicher sein, den Kill zu bekommen (bzw euer AD Carry) so benutzt nachdem er aus dem Stun gekommen ist Exhaust auf ihn (falls gewählt). Damit dürfte ein Kill fast garantiert sein und auch der Gegnerische Support kann daran nicht viel Ändern. Sollte der Gegner Blitz benutzen, so geht wieder zurück in euren Busch. Solange ihr keine Beschwörerfähigkeiten benutzt habt, ist das ein gewonnener Kampf, da sein Blitz jetzt sehr lange Abklingzeit hat, und ihn das entweder dazu zwingt passiver zu spielen oder sich in Gefahr zu begeben.
Wenn ihr nicht mit eurem R eröffnet habt, so könnt ihr auch versuchen den Gegner nach seinem Blitz mit dieser “einzufangen” Dies gibt euch zeit zu ihm aufzuschließen und eurem Carry die Zeit, ihn weiter anzugreifen.


Wichtig:
Versucht am besten nicht den Gegner zu Towerdiven solange beide am Tower stehen. Towerdiven solltet ihr nur wenn der Gegner sehr low ist, oder allein. Manchmal könnt ihr auch Towerdiven weil ihr dem Gegner extrem weit vorraus seid. Aber zu diesem Zeitpunkt ist das Match dann sowieso schon so gut wie gewonnen.


Teamfights:
In den Teamfights seid ihr zwar tanky, aber dadurch das ihr viele Wards kaufen müsst und am besten keine Lasthits macht nicht so Tanky wie andere Leute in eurem Team. Ihr seid jedoch dafür zuständig, den Teamfight zu eröffnen. Euer Ziel sollte es sein mindestens 1-2 Gegner mit dem Stun eurer Ultimate zu erwischen. Weitere Ziele mit dem Slow zu treffen ist auch gut. Dann aktiviert ihr sofort euren W Skill um etwas auszuhalten. stunnt den Gegnerischen AD oder AP Carry indem ihr mit E durch die Gegnerische Frontlinie hindurch zu ihnen kommt. Habt ihr jetzt alle Fähigkeiten genutzt zieht euch zurück und schützt eure Carrys vor den Gegnerischen Champions, die an ihnen sind. Wartet auf eure Cooldowns und stunnt die Gegner die an euren Carrys dran sind mit Q. Bleibt NICHT zu lange im gegnerischen Team stehen, da ihr meist nicht tanky genug seid um den gesamten Schaden vom Gegnerteam zu überleben.



Tips/Tricks und gute Lanepartner:

Sachen auf die ihr achten müsst:

    • Eure W Fähigkeit verleiht euch eure tankyness. In Teamfights solltet ihr daher immer versuchen diese Fähigkeit aktiv zu haben, und euch schnell aus dem Kampf zu ziehen falls diese Ausläuft. Ohne euer Schild habt ihr zu wenig Resistenzen um einem kurzen Fokus von den Gegnern Stand zu halten!

  • Ihr seid kein Primärer Tank und auf KEINEN Fall ein Carry. Auf der Lane habt ihr zwar guten Burst jedoch kommt dieser Hauptsächlich von eurer Passiven, die ihr selbst nicht auslösen könnt. Leona ist einer der schlechtesten 1 on 1 Champions im gesamten Spiel.

 

  • Kages Glücksdolch ist kein Item für Leona. Ihr solltet schnell tanky bauen nachdem ihr eure Anfangsitems habt. Es gibt durchaus Supporter auf denen 3 GP/10 Items gut funktionieren, Leona gehört jedoch nicht dazu!

 

  • Habt ihr einen Lanepartner der eine AoE Fähigkeit besitzt könnt ihr auch sehr effektiv eine Lane pushen. Lasst euren W in den Minions explodieren um allen eure Passive zu geben. Dann kann z.B. Corki mit seiner Phosphorbombe alle Minions töten ohne sich sorgen darüber zu machen das diese überleben.

 

Gute Lanepartner:

Corki:

Corki bringt auch viel Brustschaden mit und hat selbst eine Dashfähigkeit, was ihn gut an den Gegner herrankommen lässt wenn ihr mit eurem E eröffnet. Zudem verursacht sein E kontinuierlich Schaden, was es fast unmöglich macht einen Stack der Passiven ungenutzt zu lassen.

Graves:

Graves bringt viel Brustpotential mit, was es fast zu einem garantierten kill macht, wenn ihr beide Level 6 erreicht. Seine Rauchgranate kann den Gegner zudem etwas verlangsamen.

Ezreal:

Durch seine Arkane Verschiebung und auch sehr hohen Brustschaden kann er euch Optimal unterstützen. Auch sein Poke kann auf der Lane sehr nützlich sein, um Gegner etwas anzuschwächen bevor man sie dann tötet.

Varus:

Varus bringt sehr viel brust mit, da er auch ein sehr starker early game AD Carry ist. Mit seinem E kann er eine Heilungsverringerung und einen Slow auf den Gegner bringen, was ihn besonders gut gegen z.B. Soraka oder Sona macht. Auch seine Ultimate lässt die Gegner zusammen mit eurer nicht entkommen.

Alle anderen AD Carrys können zwar auch gut mit Leona funktionieren, sind aber meiner Meinung nach nicht so gut geeignet für sie. Es gibt keinen Carry der “falsch” für Leona ist, da alle gut mit ihr agieren können.



Video mit Kommentar:

Hier habe ich noch ein Video von mir aufgenommen, in dem ich ein Spiel mit Leona mache. Es war gerade das aktuellste Spiel und ich denke man kann in den Grundzügen erkennen wie ich Leona spiele. Also falls ihr die Zeit habt schaut euch das Video an, da es den Guide gut abrundet.

Schlusswort:

Leona ist ein Charakter der sehr viel Spaß mit sich bringen kann. Wenn man also darauf steht von Minute 1 an Action zu haben und nicht erst 12 Minuten auf der Lane farmen möchte so ist Leona genau das richtige für euch. Einziges Manko an ihr ist, dass sie einen guten Partner braucht. Von daher empfehle ich euch mit einem Freund oder einem Bekannten zusammen zu spielen der am besten auch im Skype oder TS mit euch ist. Ansonsten wünsche ich sehr viel Spaß mit ihr und schreibt doch in die Kommentare wenn euch etwas nicht gefällt/was ihr anders machen würdet oder wieso. Berichtet auch von positiven Erfahrungen. Ich freue mich auf jedes Feedback.

MFG Demitrios

Schreibe einen Kommentar