Ranked Guide für Dummies

(Aus dem offiziellen Forum, erstellt vom User “Der Redakteur“)

Hey Community!

Ich habe lange darüber nachgedacht, selber einen solchen Guide zu schreiben.
Doch nach 1-2 erbärmlich gescheiterten Versuchen bin ich zu dem Schluss gekommen,
das man soetwas geniales nicht “nachschreiben” kann, ohne ihn einfach zu kopieren.
Deshalb möchte ich hier den Ranked-Beginner Guide vom “Redakteur” vorstellen.

Er hat in der letzten Saison (1) das Goldranking geschafft,
und ist sich trotz der Popularität seines Guides nicht zu schade,
leute zu adden, viele Fragen zu beantworten UND sogar einige Games
mit euch zu spielen, um euch Tips zu geben oder euch auf Fehler aufmerksam zu machen.

Der Guide ist vor allem für Leute sinnvoll, die noch nicht lange 30 sind,
oder demnächst mit Ranked-Games anfangen wollen, aber nicht sicher sind,
ob sie dafür schon bereit sind.
In dem sehr umfangreichen Guide werden Punkte wie “Elo-Hell”, Lane und Rollenverteilung,
sinnvolles Warding (richtig, NICHT nur der Supporter muss warden, im Gegenteil… -.-“) und vieles mehr angesprochen.
Ich kann eigentlich jedem LoL Spieler diesen Guide ans Herz legen,
da er so viele gute Tips hat, und einen vor unnötigen Fehlern schützen kann!

Ich selber habe diesen Guide viel zu spät entdeckt und mir dadurch auch sehr meine ELO “versaut”,
aber ich bin auf dem Weg nach oben, und merke meine Fortschritte! (ich war schon auf 500 ELO runter)!
Naja, aber hier geht es nicht um mich, sondern um diesen Guide, den ich euch hier zum drölfzigsten mal (höhö von steve geklaut)
ans Herz legen muss!

Hier gehts zum Guide: http://euw.leagueoflegends.com/board/showthread.php?t=566900

Euch allen noch viel Spaß und hoffentlich mehr erfolg in den Richtfeldern!

—————-

Vorwort:

Bevor ihr euch diesem Beitrag zuwendet, schreibe ich kurz, welche Vorteile euch dieser bringt:

  • Begründungen/Erklärungen warum es keine Elo Hell gibt.
  • Zunächst einmal möchte ich verhindern, das ihr unüberlegt anfangt Ranked zu spielen.

Aus Selbstschutz!

  • Ihr werdet, bei gewisser Auffassungsgabe, wesentlich besser in Ranked und Normal Games, da diese Tipps überall anzuwenden sind.

Warnung:

Es erwarten euch:

  • 51.049 Zeichen,
  • 8.004 Wörter, witzige Anekdoten
  • Logische Spieltricks- und Tipps,
  • Ein Spieler namens Horst und…
  • Damit einhergehend etwa 30-40 Minuten Zeitverlust.

Seid ihr jedoch bereits Top eurer Meinung nach, flamed nie – dann braucht ihr das alles
nicht zu lesen.

Einleitung:

Mein Erfahrungsbericht von Horst, der ein Großteil aller sich beschwerenden Bronze
und darunter Spieler repräsentieren soll, die meinen, in einer etwaigen Elo-Hell zu sein.

Horst`s Leben:

Hallo Leute, mein Name ist Horst und ich spiele jetzt seit 12 Jahren League of Legends.
Vllt. hat mich der eine oder andere schon mal ingame gesehen. Nunja, seit 8 Jahren
spiele ich nun Ranked und habe mich mittlerweile auf eine Position festgelegt, da ich
die anderen nich so mag. Gerne spiele ich unten den Ad Carry und schaue auch öfters
Streams wie die Pros das machen. Daher dachte ich schon damals:
“Hey, ich probiere Ranked”
Natürlich verliere ich nur die Lanes, wenn der gegnerische Jungler kommt. Jedesmal
haben wir dabei umsonst die Lane gepusht. 3vs2 ist sowieso unfair. Unser Jungler war
dabei sowieso schuld, da er gerade oben dabei war die kleinen Golems zu machen.

Da schreibe ich hin und wieder im AllChat:

Me: “Hell, Dis Udyr never come bot for ganking, Lee sin was already 2 times here
Udyr: “Well, your pushing the lane, and the bot lane is continously warded by the enemy team
Me: “We are stronger, so we must push the lane to destroy the tower, towers win games,so just help ganking.

Das Ende vom Lied war dann das Udyr nie runterkam, der war einfach nur schlecht.
Und so was passiert jedes zweite Game. Ironischerweise kommen die Jungler nur,
wenn ich an meinen Tower gedrückt werde.

Schlimm ist auch, dass immer wenn ich kurz vor der 1200 Elogrenze stehe, das Game
kippt und ich immer so Trottel bekomme die Towerdiven, allgemein trollen, Afk gehen
und das obwohl ich als Ashe schon in der 20 Minute meinen Phantom Dancer als
erstes Item hatte. Das Schlimmste ist daran jedoch, dass ich immer reinrenne, und
mir mein Team nicht hilft. So was ist echt unfair, die sollten alle gebannt werden dafür.
Ich bin doch der Ad-Carry.Da verstehe ich nicht wie Riot dieses undurchdachte Elosystem
einführen konnte. Theoretisch müsste ich die ganze Zeit mit Shushei und Hotshot
zusammenspielen, nur leider halten mich die schlechten Spieler davon ab.

Infos zu Horst im Allgemeinen.

Horst hatte sich am Anfang seiner Karriere, als er noch jünger war gedacht:

“Hmmm, bis Level 30 dauert das ja was, und da will ich schnell hin, weil, Erfahrung ist in dem
Spiel ja bestimmt nebensächlich, denn dann kann ich ja Ranked machen, da lern ich schon genug”.

Horst erkaufte sich also Exp Boosts für umgerechnet 24 Euronen. Am Ende seiner
Levellaufbahn und unter größtmöglichen Anstrengungen in Coop und Customs,
dabei zwischendurch ein paar Normal Games, erreichte unser über alles geliebter
Horst eine Win/Loss Ratio von 0,90.
Das heißt also ca. bei 400 gewonnen Spielen, hatte er 444 Loses.

Da Horst leider noch jünger war und mit Zahlen noch nicht umzugehen wusste,
startete er ein Ranglistenspiel -> eine logische Konsequenz, da sich sein Nachbar
Rüdiger ja auch als fußballbegeisterter übergewichtiger sofort in der Bundesliga als
Nachwuchstalent versuchte.

Denn die Regeln sind immer die gleichen.

Egal wie schlecht du auch bist, du bist auf jeden Fall so gut wie ein Profi….

Wie dem auch sei, das schon mal zu Horst.

Leute die sich ab jetzt auch nur zu 5% mit Horst identifizieren können, sollten diesen
Beitrag komplett und aufnahmefähig lesen.

————————————

Im Detail beschreibt euch dieser Guide, was ihr drauf haben solltet, bevor ihr überhaupt
mit dem Ranked spielen anfangt.

  • Ranked = Rangliste bedeutet das ihr League of Legends beginnt professionell zu spielen.

 

  • Aber auch erfolgreich könnt ihr das nur, wenn ihr die folgenden Punkte verinnerlicht habt.

Natürlich braucht keiner auch nur einen der Punkte um Ranked zu spielen, allerdings
brauchen sich die meisten dann auch nicht über eine speziell erreichte Elo zu wundern.

Also, viel Spass beim lesen, denn hier kommt er….

Der Ranked Guide für Dummies.


1.) Nutzt die Erfahrung auf dem Weg bis auf Level 30. Ein Kind das schnell alt
werden dürfte, wäre ein Vollidiot unter seinesgleichen.

Deshalb:

Vermeidet wie mancher Spieler Coop-Games oder Customs. Erfahrungsgemäß läuft da nur
die Crème de la Crème in Sachen “I am in Elo Hell” rum.
Wollt ihr Ranked spielen, dann richtet euch auch darauf ein innerhalb von 400 Games gut zu werden.
2.) Win/Lose Verhältnis

Ratios sind lediglich ein Indikator dafür, wie gut ihr seid. Angaben ohne Gewähr.
Ausnahmen gibt es immer, da alles Schätzungen. Es zählen Ratios bei Games,
wenn ihr gerade Level 30 geworden seid, und/oder wieviel Wins ihr mehr gegenüber
Lost Games habt.

Beispiele:
Ihr habt eine Unranked Ratio zwischen 0,7 und 1,0. Ihr habt weniger Wins wie Loses?
Ihr seid unterdurchschnittliche Spieler. Das würde im Ranked etwa nach
Hidden Elo aussehen, also nicht sichtbar, 1250 abwärts – 400 bis 1250 Elo.

Ihr habt eine Unranked Ratio zwischen 1,0-1,1. Ihr habt im Schnitt gleichviel
Wins als Loses, evntl ein bisschen mehr. Ihr seid durchschnittliche Spieler.
Das sieht nach 1200 aus und endet eventuell mit 1300.

Ihr habt eine Unranked Ratio von über 1,1. Ihr habt mehr Wins wie Lost Games
und das wird auch so bleiben? = Ihr seid überdurchschnittliche Spieler.
Das sieht schon mal besser aus.1300+ ist mehr oder weniger vorprogrammiert.
Gold zu erreichen und zu halten könnte dennoch schwierig werden.

Ihr habt eine Unranked Ratio von über 1,2. Ihr habt 100+ bis 120+ Wins bei
600-700 Wins. Das sieht nach Gold bis hohes Gold aus, um die 1500-1800 rum,
kurz vor Platin oder wenn überhaupt ( wenn noch höhere Ratio) schon mittendrin in Platin aus.

Achtung:

Ratios können auch gegebenenfalls verfälscht werden.

Beispiel: aAa Alth0r

Zweifelsohne ein guter Spieler, aber nicht proportional gut zu seiner 3,6+ Ratio.
Dies erreicht man in seinem Falle nur wenn man konsequent 3,4,5er Premades
in Normal Games spielt und dabei konsequent carryd. Deswegen solltet ihr
bei euren Ratios immer von einer gewissen Solo/Duoque SpielStärke ausgehen.
Hätte Althor diese Quote selbstständig geschafft, wäre er Gott und sicherlich
schon weit mehr im Gespräch als HotshotGG.

Fazit:
Die Tatsache das Ich in Normals bereits mit Guardsmen Bob, aAa Alth0r,
Fnatic xPeke,Shushei,LaMiaZeaLoT (alle einzeln) und vielen anderen weniger
bekannten zusammengewürfelt wurde und werde zeigt, dass es auch in Normals,
schon allein aufgrund des Matchmakings eine Hidden Elo geben muss, eine
Normalratio also als euer eigener Stärkeindikator relevant ist, aber dennoch
verfälscht werden kann.

Eure Ratios könnt ihr auf dieser Seite einsehen:
http://www.lolking.net

oder

http://leagueofstats.com

oder

www.lolmatches.com

Nicht immer funktioniert diese Ratio-Geschichte, dies ist mir klar, insbesondere
wenn ihr über 1,5k Games habt. Es ist lediglich eine Grundregel, die bei den
meisten Gamern funktioniert. Selbstverständlich werdet ihr auch innerhalb einer
Ranked-Laufbahn besser, obwohl ihr eine negative Ratio im Unranked habt.
Hierbei müsst ihr euch dann im Klaren darüber sein, euch von ganz unten nach
oben wieder hochzuarbeiten.

Was ist euch lieber?
Von Elo 700 auf 1500 wieder hocharbeiten, oder locker flockig in 10 bis 40 Games Gold Rang?

Allgemein gesagt sollte man immer versuchen, mehr gewonnene Spiele als verlorene zu
haben, da sich dieses Verhältnis im Ranked am Anfang so gut wie unmöglich ändern wird,
und ihr dann um so mehr gefrustet seid, wenn ihr einen

“Ihr seid schlecht in dem Spiel” Indikator von 800 habt.

Bedeutet im Klartext das jeder Ranked spielen darf, wann immer er es will,
wann immer es ihm möglich ist, wenn er Lust drauf hat.

Bedeutet aber auch das keiner Ranked spielen sollte, wenn derjenige
sich 
hinterher beschwertwarum er dann genau diese Elo hat und nicht weiterkommt.

Jungs, wenn ihr diese Elo seit 600 und mehr gespielten Games habt, und grad 50 Elo
unter eurer Top-Elo seid, dann ist das verdammt nochmal eure Elo.

Alles ab Bronze repräsentiert die 25% der besten Spieler weltweit.
Gewöhnt euch dran zum besten Viertel zu gehören, so tragisch ist das nicht.

3.) Keine Ausreden.

Horst meint, dass seine Mitspieler Schuld an dem Lose sind, schließlich hat die Botlane
mit 0/3/3 hart gefeedet, er selbst war grad mal auf 0/1/0.
Scheiss Elo Hell – mit Ottos kann man nicht gewinnen.

Nein…denn League of Legends testet eure Teamfähigkeit.

Wenn ihr mehr Loses als Wins habt ist das nicht die Schuld eurer Mitspieler.

Die Statistik besagt:

Das Gegnerteam hat 5 Leute, davon sind im schlimmsten anzunehmenden
Szenario 5 Idioten. Dein Team hat im schlimmsten anzunehmenden Szenario
4 potenzielle Idioten, wenn du dich, im Falle dieser Ausrede, für den einzig
vernünftigen Spieler hältst.
Bedeutet:
Leute die 300-700 Games im Ranked gespielt haben, hatten ausreichend Möglichkeit
diesen Vorteil für sich zu nutzen.

Natürlich carry ich auch keine Spiele, wenn ich 4 Idioten habe. Es geht aber nur um
eure Statistik. Warum haben sonst viele Spieler, egal wie gut sie sind, auch jede
Menge Lost Games aka Quoten wie 700/500 , 650/600, 450/500. Das zeigt offenbar
das mein erster Satz überspitzt formuliert ist.

Es ist natürlich nicht immer deine Schuld, wenn du verlierst, aber deine Ratio und nur deine
Ratio, die liegt immer an dir. Allein deswegen macht es keinen Sinn sich in Ausreden zu
flüchten. Niemanden interessieren einzelne Games in denen du trotzdem dein bestes
gegeben hast.

Annahme(Ausrede):
Omg, ich hab wieder 3 Trottel in mein Team bekommen, ich kann mit Trotteln einfach
nicht gewinnen.

Tatsächliche Realität im Falle eines Wins:
Omg, ich hab wieder 3 gute in mein Team bekommen, ich kann mit Guten einfach nur
gewinnnen.

Zum oben genannten äußert sich aber niemand, warum wohl.

Egal wies ausgeht, jener Mitspieler ist im Falle eines Wins genauso auf gute
Mitspieler angewiesen.

Fazit
:

Die Statistik greift ganz eindeutig, und du kannst sie maßgeblich beeinflussen,
wenn du konsequent gut spielst bzw. einfach gut bist.

Wer mehr über die ELO und wie sie funktioniert wissen will, sollte diesen Thread
von Isobold besuchen:
http://euw.leagueoflegends.com/board…d.php?t=380759

4.) Kein Flamen.

Horst beleidigt seine Mitspieler wenns mal nicht glatt läuft – bezeichnet sie als Idioten,
Noobs, Failer oder dicke, hässliche Jungfrauen die kein Reallife haben, in der Hoffnung,
dass sich das Game danach in eine Richtung zu seinen Gunsten entwickelt.

Nicht gut, denn ihr kennt das selber aus eurer Schule. Jeder wurde irgendwo, irgendwie mal
ausgelacht, warum auch immer, irgendwann kommt immer so eine Situation.
Spornt euch das zu Höchstleistungen an?
Mich nicht. Mich macht es sauer, meist sogar so sehr das ich kein Bock mehr habe
überhaupt vernünftig weiter zu spielen. Ach du Kacke, wenn schon ein Erwachsener so ist,
was passiert dann, wenn ein Kind oder Jugendlicher sauer wird, der mitten in der Pu.bertät
ist, und nicht mal zu sich selbst gefunden hat?

Dann passiert folgendes:

-Die fangen an zu feeden/gehen afk weil,
-Sie den Trottel der geflamed hat nicht gewinnen lassen wollen, oder aber
-Die Flamen zurück, achten nicht mehr auf die Geschehnisse um sie herum und
sterben dadurch öfter bzw, machen aufgrund dieser Unkonzentriertheit mehrere Fehler
-Also, wer zuviel schreibt verliert, deshalb
-Nicht flamen

Siehe dazu auch den Thread “Warum Flamen Spiele verlieren lässt”
http://euw.leagueoflegends.com/board…d.php?t=599997

5.) Rollenverteilung.

Horst kann nur einen Champ richtig richtig gut – Darius. Wenn er in die Sololane
geht und R macht hat er schließlich immer gute Quoten. Warum er dann trotzdem
nicht in der Elo steigt ist echt unfassbar – mist aber auch.

Fachidiot sein hilft einem nicht weiter. Ihr bekommt eure Rolle schließlich nur zu
20% Wahrscheinlichkeit. Nicht jede Rolle mag einem liegen, ob Jungler, Bottom,
Top oder Midlane. Man sollte aber zumindest trotzdem jede Rolle mindestens 50 Games
gespielt haben.

Warum?

Das gemacht zu haben bedeutet, ihr wisstwann dieser Jungler/Champ euch ganken
kommt. Ihr wisst, wie ihr spezielle Gegner zu handeln habt, ihr könnt nicht nur 3 Champions,
ihr könnt 20 bis 40. Habt ihr Angst vor einem speziellen Champion? Spielt ihn selbst
und findet deren Schwäche.
Viele wollen immer surrendern, wenn eine Leblanc in der Mitte abgeht
wie Schmitz Katze und das Spiel verloren scheint. Aus Erfahrung weiss ich aber, dass
LeBlanc einer der sinnlosesten Champions im
End Game ist und erst recht, wenn sich jeder `nen Banshees Veil gekauft hat. Ich versichere,
ab da ist das Game gewonnen, bzw habe ich 90% aller solchen Games drehen können.

6)Never Surrender.

Horst ist sauer, wenn er verliert. Sobald das Team hinten liegt bzw. ein Teamfight verloren
ist, kommt der Surrendervote von ihm.

Nein – Woraus lernt man? Aus Fehlern!

Man surrendert nicht einfach ab Minute 20, wenn es grad 7:14 steht.
Wieviele Games ich schon gewonnen habe, die ICH eigentlich surrendern wollte,
die aber alle in dem Moment Gott sei Dank verneint hatten. Ich schätze mal 30%-35%.
Bedeutet: Spielt diese Spiele, lernt Games auch zu drehen. Macht die Drachen,
wardet den Fluss an den wichtigsten strategischen Stellen und am Baron.

Aus eigener Erfahrung weiss ich.

Je stärker ich ein Spiel dominiere, desto arroganter wird meine Spielweise, desto
weniger achte ich auf mein eigenes Team, desto mehr gerät alles andere in den
Hintergrund. Das ist eure Chance.

Wieviele Leute schon geleavt sind, die eigentlich im Vorteil waren, die aber trotzdem
geaced wurden, unzählbar.
Bedeutet aber nicht, dass man noch aus Games lernen kann, in denen es 0:30 steht,
oder alle 50 Sekunden lang Tod sind, während das Gegnerteam an euren Inhibitoren steht.
Das ist wirklich vorbei.

7.) Skillshots/nervige Champs Achtung: Persönliche Erfahrung.

Skillshots setzen zu können ist eine Kunst, besonders mit einigen Champions.
Ich kenne genug Leute die Skillshots nicht treffen, weil sie jene nicht in
Laufrichtung des Gegners schiessen.Lernt besonders solche Champions
zu spielen, das beste was ihr dabei machen könnt ist Lux/ Anivia/ Brand
/Ahri /Xerath/ Karthus/ Ziggs zu lernen.
Könnt ihr auch nur ein paar von denen,dann könnt ihr alle.

Auf niedrigeren Stufen gibt es immer die Möglichkeit nervige Champions
zu spielen, auf die keiner auf einer Elo zwischen 0-1400 klarkommt.
Blitzcrank und Zilean sind dabei nur zwei Beispiele.
Blitzcrank ist einfach göttlich – er verzeiht keine Fehler in Sachen Positioning,
und diesen 17.) Punkt (siehe unten) beherrscht auf dieser Elo nahezu keiner
perfekt.

Steht ein Depp vorne rum, wird er gekonnt gegrabt, ist in eurem Team, und
prompt steht es 4 zu 5. Ich kenne keine anderen Champion wo die Gegner
schneller surrendern, schneller ragequitten, schneller flamen, als bei Blitzcrank.

Zilean ist ein I win Button, so wie Hotshot selbst gesagt hat.
Ich selbst spiele ihn Mitte und habe aktuell ne WinQuote der letzen 30 Games von
70-80%, was ich mit keinem anderen Champ auch nur ansatzweise hinkriege.
Mit ihm habe ich ca. 400 Games gemacht, da ich vorher auch auf US gespielt habe, ist
also somit mein Main Champ.

Es kommen immer Situationen wo GegnerTeams im Pulk stehen. Da ich mit ihm auf
Full Ap gehe machen meine Bomben größeren Damage als jedes Karthusulti, sofern
beide Bombem sofort detonieren. Diesen Spell hat man dabei alle paar Sekunden.
Zudem kann ich mit Bluebuff kontinuierlich 2 Leute slowen, oder speeden.
Kommt es zum Tod eines Mitspielers, z.B: dem Ad Carry, wird dieser revived.
Es gibt nichts frustrierenderes für den Gegner.

Bedeutet:

Wer einmal Zilean oder jedweden Supporter gemeistert hat, der hat den höchsten
persönlichen Erfahrungspusch gemacht, den man in einem Spiel haben kann.

Den Überblick über einen Teamfight, da ihr

1.) Jede Healthbar kontrollieren bzw. im Blickfeld haben müsst – sei es
die des Gegners, sei es die eurer Mates und die eigene.
2.) Ihr wissen müsst, wer von den Leuten 2 Speed Ups brauch
um wegzukommen, oder draufzurennen, oder welcher gefährlichste Gegner Slow brauch.
3.) Perfekte eigene Positionierung, da ihr das Ulti nicht auf euch verbrauchen dürft.
4.) Auf wen am besten der Damage gesetzt wird.
5.) Wer gerade das Ulti braucht, bzw. wenn 2 gleichzeitig sterben, wissen, wer der wichtigste ist

Schwierigkeitsgrad alles in allem => Maximum <=

Blitzcrank und Zilean Tipps sind natürlich meine persönliche Meinung.
Keineswegs Pflicht.
Skillshots sollten aber Pflichttraining sein.

8.) Mapawareness / Kartenübersicht / SS schreiben.

Horst spielt Solotop mit Darius und überlegt sich jeden Moment R zu drücken.
Gerade wo er fast R drückt kommt Morgana aus der Mitte und Horst stirbt an
der 2vs1 Situation. Horst kommt auf die Idee seinen Midchamp zu flamen, weil
er nicht SS geschrieben hat, aber selbst zu doof war Wards zu kaufen.
Kein Geld halt.

Dominion spielen ist für mich das beste Mittel um einem Neuling/Mitspieler
zu zeigen, wie wichtig Map-Awareness ist. Hier lernt ihr das am schnellsten.
3 Leute unten am rechten Punkt? Okay ich geh nach oben. Viele verlieren
Dominion, weil sie damit einfach nicht klarkommen. Der Punkt oben am Anfang
ist verloren? Alle gehen trotzdem hoch und versuchen sich den wiederzuholen,
obwohl das völlig egal sein sollte, wenn da 3 Leute verteidigen. Naja wie auch immer.
Übt eure eigene Map-Awareness in dem ihr wisst, wo der Gegner ist, wo der potenziell
beste Punkt ist zum einnehmen.

Allgemein:

SS schreiben ist wichtig, insbesondere wenn ihr mit Randoms zusammenspielt,
deren spielerische Stärke niemand einzuschätzen weiss. Schreibt es, wann immer
euer Gegner nicht zu sehen ist, und pingt dabei gegebenenfalls in eure Lane.

Meiner Meinung braucht SS schreiben jedoch kein Mensch.
Es nicht zu schreiben schult die eigene Map-Awareness.

Der AP Carry kommt aus der Mitte runter und ganked euch?

  1. Hättet ihr selbst sehen können, da er nicht mehr in der Lane ist und/oder weil
  2. Ihr IMMER euren Fluss gewardet halten müsst.

Es ist nie der Typ aus der Mitte schuld, wenn er nicht SS schreibt.

Es ist euer Training, euer Spiel, lernt alle 5 Sekunden auf die Minimap zu gucken.
Das ist echt nicht schwer, mir fällt es mittlerweile nichtmal mehr auf.
Es ist nahezu unmöglich das ich in der Botlane kontinuierlich geganked werde, da
wir durchgehend warden.

Ihr kennt doch die folgenden Situationen als Jungler. Evntl. auch als Botlane….

Ihr seid Jungler, rennt nach oben um zu helfen. Die Botlane stirbt, doch nur
DU wirst geflamed, weil der gegnerische Jungler unten war, und ihr nicht.
Jene Leute sind Vollidioten und haben keine Ahnung, weiter nichts.
Wer wardet, stirbt auch nicht und macht dem Jungler das Leben zur Hölle.

Entweder schreibt der Midlaner SS, ihr lest es, was ihr aber auch dann des Wardes
wegen selbst hättet sehen können. Oder ihr seid grad mitten am fighten, da hilft kein
SS und kein Ward, da achten alle nurnoch auf den Fight.
Ab da hilft nurnoch Teamspeak, wenn ihr den Teamfight rechtzeitig abbrechen wollt.

Schreibt also immer SS für eure Randoms, spielt aber selber so, das ihr nicht auf
SS angewiesen seid.

9.) Itembuilds/Counterpicks.

Logisches Denkvermögen ist hier gefragt!

Im Prinzip braucht ihr auf Low Elo zwischen 0-1400 nicht auf Counterpicks zu achten.
Es reicht prinzipiell, wenn ihr einfach besser spielt.

Allgemein:

Ihr habt 4 Attack Damage Leute im Gegnerteam? I Win Button, wenn richtig genutzt.

Sprecht euch ab, wer Randuins kauft, und wer Frozen Heart.
Geht auf Hp, rusht durch und focused wen möglich den einzigen APler raus.

Kein Ad Carry braucht einen Phantom Dancer als erstes Item. Allerhöchstens Vayne.
Ich sehe das so oft und finde es sinnlos. Selbstverständlich kaufen es manche
bekannte Profis, aber leider sind wir alle keine
.
Schon allein deswegen, weil kaum einer auf niedrigen Stufen in der Lage ist,
richtig Minions zu lasthitten. Aus diesem Grund empfehle ich jedem ein
B.F. Sword first, da damit schon einiges mehr an Lasthits garantiert wird.

Phantom Dancer macht allerhöchstens Sinn, wenn man sich
rein auf DPS spezialisiert, beispielsweise um den Baron zu machen.

Ihr habt als Ad Carry aber nicht unbegrenzt Zeit draufzuhauen.
Meist nur ein Schlag, und wieder weg -> Kiten

Bedeutet: Damage ist das wichtigste. BF sword first, Ifinity oder Black
cleaver, dann erst Phantom. Genauso verstehe ich die Leute nicht, die
sich nach dem Phantom Dancer Lifesteal holen. Lifesteal BASIERT
auf dem Damage den ihr macht. Kein Ad- kein Lifesteal.

3-4 ADler als Gegner -> Rammus Pflichttank
3-4 APler als Gegner -> Galio Pflichttank

10.) Lasthitten / Minionkills.

Horst autoattackt Minions. Wenn er die Lane pusht kann er ja Tower umhauen.
Tower gewinnen Games. Wenn dann der gegnerischer Jungler kommt und ihn gankt,
ist nicht er selbst schuld, weil sein Jungler hätte kommen können.

Minions machen Ist im Endeffekt das wichtigste was ihr machen könnt. Ich kenne genug
Games wo ich 5 Kills hatte, rumgerannt bin, und am Ende hatte der Ad Carry unten in der
Lane mit 1 Kill mehr Gold als ich.

Kurzgesagt:

Übt das Lasthitten, damit pusht ihr nicht die Lane, damit wird eure Lane
gepusht, euer Jungler kann kommen, ihr könnt bis auf dem Weg zum
Gegnertower versuchen die Gegner umzubringen. Ansonsten seid ihr an
eurem Tower kaum in Gefahr. Übung brauch man insbesondere fürs
lasthitten am eigenes Tower, auch dafür gibts Tutorials auf Youtube.

11.) Killstealing

Horst schimpft Leute an weil er den Kill nicht bekommen hat und kann diese
Killgeil nicht verstehen. Er ist schließlich Darius.

90% aller Killstealingvorwürfe, die ich so mitbekomme in den Games sind
ungerechtfertigt. Unter anderem muss ich dazu sagen, dass ich dies so gut
wie garnicht mehr höre, zumindest in meinem Bereich.
Auf meinem Smurf, oder wenn ich mit wesentlich schlechteren zusammen
spiele lese ich KS- Vorwürfe noch gelegentlich, scheint also ein Problem auf
niedrigeren Stufen zu sein. Wusstet ihr das ein Firstbloodkill des gegners
weniger wert ist, wenn daraufhin 2 Leute diesen killen, das also ein DoubleKO war?
Viele schreiben “worth it”, ist aber nicht so. Genauso gibt es für mich keine Killstealer.
Je mehr Leute an den Kills teilhaben, desto besser für euer Team.
Warum macht man sonst Dragon der für dich nur popelige 190 Gold ist?
Da kannst du auch 10 Minions farmen, überspitzt gesagt. Tja, du hast aber
4 Leute im Team, bedeutet knapp 1k Goldvorteil für dein Team.
Viele denken immer Kills zu bekommen ist ein eigener Indikator auf den man
sich im Falle des Falles verlassen kann wenn man verliert, da man sonst ein Argument hat

“Hier guck mal, ich hab alles richtig gemacht”

Tatsache ist, wenn einer einen auf Rambo macht, und alles alleine umbringt,
ohne das auch nur einer einen Assist abbekommt, ist das absolut Fatal.
Der wird so leicht umgefocused, und das Team, das an dem Fest nicht
teilhaben durfte, wird ebenso umgehauen. Der Carry schreibt dann meistens
“Wtf useless Team”. Naja. Freut euch einfach wenn derjenige
noch `nen Skill draufschmeisst, solange es kein Ulti ist, da ein Q gereicht hätte,
evntl. wäre er ja mit Flash, Soraka Ult, Zhonyas, Escape Abilitys noch weggekommen.
Oder er wehrt sich womöglich noch und killt einen oder zwei.

Alles kann passieren.

12.) Das Tean motivieren / Counter the Troll (Erweiterung von Nicht Flamen)

Jeder der flamet verursacht das Gegenteil von dem was er eigntl. erreichen will.
Dieser sehr weit ausgeholte Guide dürfte eher was für die erwachsene Community sein,
da es Anfangs wirklich Konzentration braucht ihn aufnahmefähig zu lesen.

Trotzdem möchte ich ihn euch nicht vorenthalten.
Werde Motivator und Manipulator von Sanctuary2056
http://euw.leagueoflegends.com/board…d.php?t=613136

Stellt euch vor ihr erzählt einen Witz und keiner lacht. Da ist die Stimmung im Keller,
zumindest bei dir. Beim Troll der dein Team verarschen will läuft das aufs gleiche raus.
Er will nicht sterben, weil ihm das Spass macht,
er will, dass du was schreibst, wodurch er sieht das du dich aufregst. Ignorier ihn von
Anfang an, schreibe nichts. So Leuten wird das dann auch schnell langweilig, weil alles
still ist, und es irgendwie erdrückend wirkt. Versetzt euch mal in die Lage des Trolls,
dann wisst ihr was ich meine. Leider müssten das alle so handhaben, nur ist das Utopie
das sowas funktioniert, aber es würde bestimmt helfen dieses Problem einzudämmen.

13.) Perfektes Warden

Warden macht sogut wie keiner durchgehend, trotzdem würde es immens helfen.
Beachtet den Vorteil der sich ergibt. Viele Leute stellen einen Ward am Drachen.
Die Botlane manchmal nur in ihrem Busch. Alles Quatsch.

Stellt mal einen zwischen Hexen und Red Buff. Ihr seht wann der Jungler
Hexen macht, und wann er zum Red geht – die Gelegenheit ihn umzuhauen.
Die Gelegenheit wenn die Top-Lane weiss, das der Jungler grade weit weg ist,
anstatt zu wissen, das er irgendwo im Fluss hockt. Die Gelegenheit das Spiel
zu drehen. Genau das gleiche gilt für Wards am gegnerischen Blue, und am
Eingang zum Baron. Auch da gibt es Tutorials für, es lohnt sich.
Stellt also immer welche an den Ein/Ausgängen so, das evntl. Monster noch
mit zu sehen sind. Dann kommt der Jungler nicht mal mehr ungesehen zum Fluss.

Für alle, die einen detaillierten Guide zum Thema Wards haben wollen, sollten
diese Seite besuchen:

http://na.leagueoflegends.com/board/…d.php?t=237514

Sehr guter WardGuide.

14.) Unbedingt DuoQue. Persönliche Meinung

Der Vorteil von DuoQue ist eindeutig.

Nutzt den Vorteil den das gegnerische Team vllt nicht hat -> Teamspeak.
Ihr sagt euch wann ihr draufgeht, ihr erkennt die guten Situationen,
die ein Random vllt. nicht sieht, oder aber gerade abgelenkt ist.
Ihr wardet eure Lane, ihr seit ungankbar, ihr könnt Support
vom Jungler erwarten, da kein gegnerischer Jungler kommen wird,
wenn ihr grad am Tower steht, da ihr nicht gepusht habt.

Heisst: Weniger Lanes brauchen sich Sorgen zu machen
geganked + evntl. gecounterjungled zu werden.

Ist doch gut wenn man schon mal eine/ zwei Lanes von Ganks befreit hat! Oder?

Über Mitte könnt ihr allen helfen, ihr seid überall präsent, genauso wie der Jungler, der
prinzipiell in allen Lanes aushelfen kann und sollte.

Im Endeffekt müsst ihr das aber für euch selbst entscheiden.
Ich wäre für Mid/TopLane

 

15.) JungleControl – Beinhaltet -> Leashing/CounterJungling/Respawntimer für Neutrale Monster

Horst macht Red Buff first und jungled danach munter im Jungle weiter – macht ja auch Sinn, dann kriegen Minions mehr Schaden.
Counterjunglen will er nicht, naher stirbt er noch.

Redbuff first = Ganken gehen.

Naja, zum Thema Leashing bin ich mir nicht sicher, ob ich überhaupt was erwähnen muss,
da es in meinem Bereich wirklich jeder macht. Ganz selten habe ich Spiele, wo Randoms
es nicht tun, beispielsweise wenn ne Katarina falsch skillt, oder ein Fizz Mitte ist.
Prinzipiell kann ich bei Leashing/JungleControl auf hohem Niveau auf dieses Video von
Stonewall hinweisen.

http://euw.leagueoflegends.com/board…el_video_title

Die Respawnraten der Monster im Jungle sind in sofern wichtig, dass ihr einen himmelweiten
Vorteil bekommt, wenn ihr wisst das der Drache in 10 Sekunden kommt. Mit dieser Hilfe
werdet ihr so manches Game für euch entscheiden.
Das gleiche gilt für die gegnerischen Blues und Reds, da kaum ein Jungler damit Junglen
(nicht alle), geschweige den ganken kann, wenn der Slow durch Red Buff fehlt.

Daher einfach zu merken hier die Respawnzeiten.

Wölfe/Hexen/Golems: 1 Minute
Blue/Red: 5 Minuten
Drake: 6 Minuten
Baron : 7 Minuten

Beachtet das ihr bei etwaigen Counterjungleversuchen die Hexen, Wölfe, Golems nicht
vollständig cleart, da der gegnerische Jungler diese Verluste wohl kaum merken wird.
Wenn er aber immer nur eines der Adds vorfindet, ist der Jungle sehr wohl zerstört.

16.) Dragon Force Erweiterung von JungleControl

Manchmal hat man kompetente Jungler, manchmal nicht. Desöfteren kommt es vor,
das ihr einen Jungler habt der sich nicht traut Drachen überhaupt anzufangen, da hier
die Erfahrung fehlt.

Wichtig dabei ist, und das gilt für alle großen Monster wie
Blue/Red/Drake/Baron
Am Ende perfekt Smiten.

Fights am Drachen müssen nicht zwischen den zwei Junglern ausgetragen werden.
Die Botlane kann den Drachen als Hilfestellung, und das sollte sie möglich oft tun,
vorbereiten in em sie hart pusht, wenn der Jungler aus der Base kommt, oder gerade
unten ist.

Ganked der gegnerische Jungler Top?
Sofort auf den Drachen drauf.

Bedenkt : Der Drache ist soviel wert wie 2 Champion Kills.
Drake = 975 Gold
1 Death +1 Assist = 300 + 175

17.) Feintuning durch Runen/Masteries

Prinzipiell kann ich hier einfach auf alle möglichen, best gevoteten Guides verweisen.
Jedoch sehe ich hin und wieder doch noch Kandidaten/spieler,(keine GuideAutoren)
die in ihren Runenseiten bis zu 6-8 verschiedene Boni haben. Es bringt nichts
eine Armorpenrune zu kaufen, eine Manareg Rune, usw.

Spezialisiert euch.

Hier ist es umso wichtiger auf erprobte und erfahrene Runenseiten zu setzen.
Ich gehe hier von den populärsten Runen aus, bitte keine Beiträge senden das
ihr mit Champ X aber diese Rune nehmt, das ist uninteressant.

Die wichtigsten Runen sind:

Rot = Armor Penetration (Late Game stärker), Attackdamage (Early Game stärker) oder Magic Penetration
Gelb = Armor oder Manareg
Blau = MagieResistenz oder Cooldown Reduction.
Lila = Movement Speed oder Ability Power, oder Healthpoints
Masteries und Fazit:

Zum Thema Armorpen oder Attackdamage?

Durchlesen: http://clgaming.net/forums/board39-r…edux/?29e5bab4

Es sollte niemand prinzipiell auf Guides hören, zumindest nicht zu 100%.
Die Spielweise eines guten Guideautors ist meist höchst aggressiver Natur.

Neue Spieler werden diese Erfahrung nicht haben, können also nichts mit
einem optimal auf Damage ausgelegten Build anfangen, wenn sie sich
schlecht positionieren.

Die Allgemeintipps zu den Champs sind meist super, jedoch würde ich am
Anfang eigene Erfahrungen machen und gucken, was ihr braucht.
Überlebt ihr 60-70% aller Fights, und habt euren Damage gemacht, richtet
euch eure Seiten lieber mit Damage ein. Spielt ihr jedoch Kennen und rusht
rein in 5 Leute, überlebt dabei aber sogut wie nie, würde ich euch zu defensiven
Einstellungen raten.

Es gibt jedoch so stark eingeprägte Rollen wo individuelle Spielweise ignoriert
werden sollte. Besonders als AD Carry fallen einem auf ob ihr 0 Armorpen habt,
oder durch Runen und Masteries 31 / +10%.

Ich bevorzuge mit jedem Champ Movement Speed Quints, da ich eine aggressive
Spielweise habe, in der ich positive Stats, bzw, dementsprechend auch viele
Fights überlebe.
Fazit: Meist ist es FeinTuning eures Champions was ihr prinzipiell nehmt,
kann aber im schlimmsten Falle Sieg oder Niederlage bedeuten.

18.) Richtige Positionierung

Horst steht mit Ad-Carrys immer vorne rum, weil er ja den Schaden macht und die Leute mit seiner Range harassen muss.
Wenn das Gegnerteam dann auf ihn initiatet ist sein Team schuld. Verfluchte Elo-Hell.

Dies ist wahrscheinlich der am schwierigsten zu bewältigende Punkt, zumindest
hängt davon die persönliche Spielerfahrung ab. Wenn ihr euch in einem Pulk
zusammenschließt, wäre es falsch, als Ad Carry/Supporter/Offtank als erster
vorne rum zu laufen, geschweige denn in Büsche zu gucken.

Die Aufteilung ist dabei immer die gleiche.
Der Tank, sofern vorhanden, (da er auch durch 2 Offtanks repräsentiert werden
kann), sollte vorne stehen. Ihm folgen die Offtanks wie zB. die aktuellen
Atmogs Jungs ( Warmogs + Atmas) Darauf folgen der Ad Carry, und der
Supporter, wobei der letzt genannte unter allen Umständen versucht,
diesen am Leben zu erhalten.

Dabei sollten die Leute aber auch nicht zu weit auseinander stehen.


Ein Beispiel zur Verdeutlichung:

Euch gehört der obere Nexus. Ihr seid gerade auf dem Weg zum gegnerischen
Blue, geht dabei an den Hexen vorbei, zum Eingang des Flusses. 
Hier ein Bild zur Verdeutlichung:

http://s14.directupload.net/file/d/2814/9uvrmefw_jpg.htm

Der Tank verpatzt dabei die Möglichkeit in den linken der beiden Büsche, die
sich in der Mitte befinden zu gucken und geht stattdessen einfach in den
nächsten Busch.

Da es innerhalb dieses Szenarios nur 3 Büsche gibt, nämlich den kleinen(1),
den linken Busch der Mitte(2),und den darunter(3), wird es nun kompliziert.

Prinzipiell gibt es hier folgende Situation, in denen eine perfekte Positionierung
bzw. clevere Spielweise über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Das Gegnerteam ist in Busch 1 oder 3. Euer Tank rennt schnurstracks in
Richtung Busch 2 weiter. Das Team folgt ihm wehement. Während das
gegnerische Team in Busch 1 weiss, das jetzt, wo der Ap Carry,
Supporter und der Ad Carry als letztes folgen, ist die perfekte Situation
da um diese beiden mehr oder weniger instant zu töten.

Zu 100% habt ihr diesen Fight verloren, wenn man von gleichstarken Teams
ausgeht, da ihr entweder aufgesplittet seid, und/oder den Überraschungsmoment
nicht auf eurer Seite habt, ihr deshalb aufgesplittet seid, sowieso irgendeiner
wegrennt, es deshalb 4vs5 steht, bzw. im schlimmsten Fall Supporter und
Ad Carry ja Tod sind.

Nur wie verhindert man solche Situationen?

  • Eine Möglichkeit wäre es, wenn der Supporter schon bevor überhaupt der Tank den, Fluss betritt. ein Clairvoyance so gesetzt hat, das alle 3 Büsche abgedeckt worden sind.
  • Nicht einfach irgendwo reinlaufen wenn ihr seht das ein Großteil der Gegner oder aber alle Gegner nicht zu sehen sind.
  • Normalerweise dürfte hier nie unbekanntes Terrain/ Nebel des Krieges / Fog of War für euch sein.
  • Wäre einer der Büsche von euch gewardet, hätte so manches verhindert werden können.

Geschieht dennoch so eine unausweichliche Situation, wieso auch immer und euer
Tank geht weiter, sollte er Busch 1 zuerst, dann 2, und dann 3 clearen. Der Ad Carry
als auch der Supporter sollten immer so zum Team stehen, das das gegnerische
Team kaum auf euch engagen (eröffnen) kann, ohne durch euren Tank, die Off Tanks
zu kommen.

Dieser Punkt ist wahrscheinlich das schwierigste überhaupt in League of Legends.
Die Gefahr besteht, durch versuchtes erlernen dieses Punktes eine zu starke passive
Spielweise zu bekommen. Map Awareness und Positionierung sind der Schlüssel
zum gewinnen eines Teamfights.

Nicht umsonst dauert das auf Turnieren auch immer so lange, bis sich die gegenüber-
stehenden Teams angreifen. Jeder wartet auf die perfekte Situation, die Situation, wo
das gegnerische Team einen Schritt zuviel macht, der Schritt wo womöglich Galio flasht,
und alle 5 trifft.

Eigentlich ist dieser Punkt nur durch eine Menge Spielverständnis, damit
einhergehend Selbstsicherheit und Mapawareness erlernbar.

19.) Das Metagame

Neulinge die frisch Level 30 geworden sind, dürften damit nicht ganz so vertraut sein.
Allerdings gibt es ebenfalls noch Leute die die fest verankerten Positionen gerne
ignorieren, weil sie, warum auch immer, meinen es besser zu wissen.

Fakt ist, Leute die sich nicht an die Meta halten haben von Grund auf mehr Flame
innerhalb eines Ranked Games zu erwarten. Irrelevant ob ihr sehr professionell spielt
und auch mit Eve roamen könnt, oder mit einem Ad Carry in die Top-Lane geht – früher
oder später bereut ihr das. Sterbt ihr auch nur einmal innerhalb einer guten oder
schlechten Situation, ist das Spiel mit wesentlich größerer Wahrscheinlichkeit verloren,
als in einem Meta- angepasstem Game, da ab diesem Zeitpunkt alle deine 4 Mitspieler
nur noch mit dem Chat beschäftigt sein werden.

Warum eigentlich diese Meta und nicht 3 Leute Top, einer in der Mitte, und einer unten?

League of Legends gibt es schon was länger. Innerhalb dieser Zeitspanne gab es Profis
die sich überlegt haben inwieweit sie ihre Siegeschancen verbessern können.
Das ist dabei rausgekommen.

Ich gebe hier Beispiele einer 0815 Meta + evntl. einige mögliche Ausnahmen.

TopLane: 

Mit großer Wahrscheinlichkeit irgendein Bruiser, also ein auf AttackDamage
basierender Melee Champ aka
In den meisten Fällen: Irelia, Riven, Wukong,Udyr, Jax, Shen, Olaf, LeeSin, Mundo,
ChoGath, Jarvan, Tryndamere und einige mehr.

Ausnahmen: Signed, Teemo, Mordekaiser, Rumble, Nidalee

Funktion: Der TopLaner braucht den Farm, die Lasthits das Gold weil er der ist, der
dem Ad Carry die Stirn bieten, bzw. teilweise in 5 Leute reinrennen können muss ohne
dabei instant zu sterben. Er spielt die Rolle des Tanks, zum aktuellen Zeitpunkt die
des Offtanks, viel aushalten, viel Damage machen.

Die wenigen Ausnahmen wie zB. Teemo sind dafür da dem gegnerischen TopLaner
den Farm zu nehmen, ihn zu harassen mit Blinding Dart, so dass er weder euch
angreifen kann, Schwierigkeiten mit lasthitten bekommt durch den Range Vorteil und
die Möglichkeit so gut wie nicht geganked werden zu können. Gleiches gilt für
Signed aka Gankbarkeit.

Die MidLane:
Mit großer Wahrscheinlichkeit irgendein Champion der gut auf Ap skaliert aka

In den meisten Fällen: Ahri, Kennen,Karthus, Cassiopeia, Kassadin, Morgana,
Gragas, Galio, Malzahar, Veigar, Zilean,Ziggs, Ryze,Swain, Katarina usw.

Ausnahmen: Twisted Fate, Sion, Master Yi, Ezreal, Akali

Funktion: Während alle anderen Lanes in 99% der Fälle DPS Schaden machen, auf
den man vorbereiteter Weise noch einfacher mit Heal reagieren kann, ist die Midlane
dafür zuständig Burstschaden rauszuhauen. Jener Champ braucht um dieses hohe
Ausmaß an Schaden zu machen, dementsprechend viel Farm und sollte möglichst
nicht zu oft sterben, da dieser sehr anfällig dafür ist gegebene Vorteile zu verlieren.

Aus diesem Grund ist der Ap Carry in der Mitte, die einfachste Lane. Egal wie stark
man dort puscht, am Ende sind die Minions wieder in der Mitte. Da die Tower an
dieser Stelle sehr nah beieinander liegen, ist die Mitte auch am schwersten erfolgreich
zu ganken, da man nach einer Escape-Ability meist in Sicherheit ist. Aus diesem
Grund wird beispielsweise auch kein Brand mehr gespielt, weil er keine solche Ability hat.

Die wenigen Ausnahmen nutzen mal wieder den Nachteil einer gewissen Mid-Routine
aus. Man ist unvorbereitet auf diese Art Champs, hat mit Erfahrung aber auch gegen
solche eher weniger Probleme. Fast alle oben aufgelisteten arbeiten stark mit Harass,
ohne dabei selbst Schaden zu erleiden.

Der Jungler:

Mit großer Wahrscheinlichkeit irgendein Champion der, genau wie der TopLaner auf Ad
skaliert und Melee ist, gerne auch Ap oder Hybrid sein kann, aber dennoch seltener
gegenüber den erstgenannten vertreten ist. Als Jungler ist man erfolgreich wenn man
einen Champ spielt der gut counterjunglen kann, und/oder starke Ganks vorzuweisen
hat.
Es gibt dabei kaum Champs die alles können.

In den Meisten Fällen sind es Jungler wie: Udyr, Skarner, LeeSin, Nocturne,
Maokai, Rammus, Jax, Riven, Shen, Warwick, Nautilus, Alistar, Amumu, Fiddlesticks, Nunu usw.

Ausnahmen: Eigntl. alle anderen Champions, auch Ashe als Jungler funktioniert, aber nicht
so gut im Verhältnis zu anderen Helden.

Wie ihr seht überschneidet sich das oft mit der TopLane. Logischerweise kommt man
dabei automatisch zur

Funktion: Die gleiche wie die TopLane, zumindest im Falle eines Teamfights.
Der Jungler und die Toplane sind die Champs die zuerst in den Pulk laufen und ggf.
versuchen den gegnerischen Carry umzuhauen, oder je nach Situation, den eigenen
Ad Carry beschützen. Ansonsten ist man als Jungler eigntl. im Dauerstress.
Ihr braucht die höchste Mapawareness und die größte Selbstsicherheit, Eier in der
Hose um auch mal zu counterjunglen bzw. allgemein auch Grips. Wards am
gegnerischen Blue oder Red dank Wriggles sind Pflicht, wenn ihr den
gegnerischen Jungler aus dem Spiel nehmen wollt.

Die Botlane: 

Der Ad Carry: Mit großer Wahrscheinlichkeit irgendein Champion der gut auf
Ad(Range) skaliert aka
In den meisten Fällen: Ashe, Caitlyn, Ezreal, Graves, Miss Fortune, Sivir, Tristana,
Vayne, KogMaw

Ausnahmen: Twitch, Teemo, Twisted Fate, Kennen

Funktion: Der Ad Carry ist der letzte von 3 Spielern, der quasi unbegrenzt farmen
kann. Im Endgame gibt es dazu neben ihm keinen der mehr Schaden raushauen
würde. Aus diesem Grund ist er, wegen seiner Beschaffenheit als Glaskanone auf
einen Supporter angewiesen der ihn dabei unterstützt zu einem unangreifbaren
Monster zu werden. Ein Ad Carry mit FullEquip ist nur noch von einem anderen Ad
Carry schlagbar.
Deswegen ist es wichtig ihn immer zuerst zu beschützen, bzw. ihm dabei zu helfen,
wenn er zB verfolgt wird. Sobald das passiert hat man eigntl schon so gut wie verloren.


Der Supporter:
Mit großer Wahrscheinlichkeit irgendein Champion der entweder healen kann,
und/oder CC (Stuns u.ä) mit sich bringt aka..

In den meisten Fällen: 
Taric, Soraka, Alistar, Sona, Blitzcrank, Galio, Karma,
Kaylee, Leona, Lulu, Lux, Nidalee, Nunu, Sejuani, Zilean.

Ausnahmen:
Eigentlich alle anderen Champions. Theoretisch würde sogar ein Tryndamere auf
Support funktionieren. Mit hochgestacktem Slow würde man den Gegner slowen
und ihm gleichzeitig 100 Attackdamage nehmen, das Aus für jeden Ad-Carry
innerhalb dieser BotLane Konfrontation.

Funktion:
Der Supporter hat auf den ersten Blick nichts zu tun ausser den Ad Carry zu healen.
Auf den zweiten Blick kann er die Zeit die er hat um sich zu langweilen dafür nutzen,
die Mapawareness für beide bzw. fürs ganze Team zu übernehmen. Du wardest als
Support die eigene Lane, gegebenfalls den gegnerischen Red/Blue Buff ( je nach Seite),
ihr pingt wenn ihr einen Gegner auf der Minimap seht, und blinkt gegebenen falls zur
Toplane das er in 5-6 Sekunden einen Gank zu erwarten hat. Ihr steht immer in eurem
Busch, versucht zu gut wie es geht dem gegnerischen Ad Carry das Lasthitten zu
erschweren, versucht ihn von den Minions abzuhalten etc.

Bedeutet:
 Langweilt ihr euch, macht ihr was falsch.

Die Itemwahl ist bei einem Supporter ebenfalls leider an bestimmte Items gebunden –
es gibt kaum Ausnahmen. Ihr kauft euch am Anfang das Manaregitem für 180 Gold,
aus dem später Philosopher wird, 3 Wards und Heiltränke zu 99% – es gibt
keine/kaum Alternativen. Ihr habt als einziger keinen Farm, kein GoldIncome und
müsst daher GoldItems kaufen.
Ich habe mir antrainiert das ich ab der 15 Minute keine Golditems mehr kaufe, da sichs
ab da nicht mehr für dich/fürs eigene Team rentiert. Mit fast allen Supportern hole ich mir
in dieser Reihenfolge erst Philospher Stone, Heart of Gold und Lucky Kage Pick.
Mit meinen Supportmasteries und Runen habe ich nochmals 7,3 Gold per Sec zur freien
Verfügung. Das vierte Golditem Avaric Blade würde euch wertvollen Platz für Wards
wegnehmen, bzw schafft man es fast unmöglich auf 4 Golditems innerhalb der 15. Minute.
Mittlerweile schaffe ich in 85% aller Games 3 Golditems wenn ich bis dahin auf Schuhe
verzichte.

Ich bin meistens mit dem Jungler/ der Midlane vom Gold her gleichauf, solange ich
dementsprechend Assist habe. Verkauft niemals eure Golditems sondern baut sie
aus – es gibt kaum bessere Items zum Initiaten oder weglaufen als Shurelias Reverie,
oder um gegnerische Offtanks sinnlos zu machen mit Randuins Omen und ähnlichem.
Lucky Page Pick kann man zu DeathfireGrasp aufrüsten. Ich verkaufe es meist und
gehe auf Rabadons, sobald ich diesen Platz gerade benötige. Wie ihr das handhabt ist
euch überlassen.
Ihr seht, ich bin verpflichtet zum Support am meisten zu schreiben, weil ihn kaum einer
kann.

Beachtet bitte das Support nicht immer auf den Lastpick geschnitten ist.

Das erinnert mich an meine Zeit als minderjähriger Nerd.
Da bei den “coolen” nicht so beliebt war ich beim Fußball immer Lastpick und musste
ins Tor. Wenn dann einer voll gegen den Ball getreten hat und ich Angst hatte dieses Projektil
aufzuhalten ging da so mancher ins Tor. Laut den Kindern war ich wohl net in der Lage das
als Schütze oder sonstiges zu carryn – diese Position wurde demnach nem coolen gegeben.
Am Ende gewann dann das Team das denn besseren Nerd mit weniger sozialen Defiziten im
Team hatte.

Das könnt ihr gerne auf Support in League of Legends projizieren 
Gleiches Prinzip.

Überlegt euch lieber wem ihr den Support anvertraut.

Ps: An alle Nerds die 12-18 Jahre alt sind und immernoch Probleme haben. Das ändert
sich je älter ihr werdet. Ich bin so ab 17 Jahren sehr selbstbewusst geworden. Heute bin
ich 1,95m groß – 106 Kilo schwer und bin kein hässlicher.
Es geht immer gut aus für euch im Leben.
Also bitte nicht ingame flamen – das ists nicht wert. 

Da mir kein Platz mehr bleibt kann ich den Meta Game Advanced Punkt
wahrscheinlich nicht mehr fertig schreiben.

http://www.solomid.net/guides.php?g=6340

Dürfte euch weiterhelfen 

Nachwort:

Thema “EloHell”.

So wie es immer eine Elite geben muss, beispielsweise in unserer Welt – die oberen 10.000,
so muss es das auch bei uns in einem Spiel geben. Nicht jeder hat einen Platz an höchster
Spitze verdient. Haltet euch doch mal die Spielerzahlen vor Augen. Wie sollten da alle Gold
oder Platin Elo haben. Alles wird relativiert. Lediglich 0,2% sind Platin. Und diese Prozentzahl
ist meiner Meinung nach zurecht so gewählt.
Ein Kampf um Plätze ist an sich ein hoher Aufwand, wenn man vorhat besser zu werden.

Warum also glauben 99% der Community in einer Elo-Hölle zu sein?
Sie schaffen es nicht gut genug zu sein, zu den oberen 10.000 zu gehören.
Das mag frusten, nur leider wird es überall eine Elite geben.

Dabei gibt es wie in jedem anderen Spiel ein Hauptproblem. Wenn jemand exzessiv spielt,
gerät sein richtiges Leben in den Hintergrund. Die Erfolge im richtigen Leben bleiben aus,
die Misserfolge häufen sich. Wenn man dann aus dem nicht erfolgreichen Leben in die
Spielewelt geht und da nochmal auf die Glocke bekommt, dann flamen halt die meisten,
weil der Ausgleich fehlt.

Tatsache ist:
Für jemanden, der glaubt nicht in seine Elo zu gehören, sollte sein jetziger Bereich eher
als EloHeaven zu bezeichnen sein, da er genau wie ich auf 0-1500 wirklich gar keine
Probleme hat. Ihr seht, 100% aller Elo-Hell-Laberer haben keine Ahnung und benutzen
Ausreden für ihre eigenen Defizite.

Die Fähigkeit zur Selbsteinschätzung ist die wichtigste Voraussetzung die man haben muss,
um erfolgreich sein Leben zu handlen, und evntl. sogar ein teambasiertes Spiel zu spielen.

Wie im richtigen Leben flüchten sich die meisten aber in Ausreden.

Wer gesteht sich schon selber gerne Schwächen ein.

problem ist nur das Selbstreflexion nicht grade die stärke der moba community ist.

Es gibt keine Elo-Hell aus der niemand rauskommt.

Jeder kann sich frei in jedwener Elo bewegen.

Je höher ihr kommt, desto weniger Fehler werden verziehen.

Das ist alles.

EloHell” bedeutet für 100% der Spieler übersetzt folgendes:

Der Punkt ab dem man selber nicht mehr genug Einfluss aufs Spiel hat, weil der Spielerpool auf dem selben Level ist.
Ab da ist es tatsächlich “Glück” ob man gewinnt oder verliert. @ Zitat Weltraumpenner

Bedenkt: League of Legends professionell zu spielen, bedeutet Ranked zu spielen.
Ranked = Rangliste

Jeder sollte für sich klarmachen was professionell spielen für ihn bedeutet.

——————–

Danksagung: 

Vielen Dank für die überwiegend positive Kritik der Community. Ich bin mir sicher das ich
dadurch die Elo-Hell-Thread nicht verbannen konnte, schon allein aus dem Grund da ein
Großteil der Community die Rubrik der “General Discussion” nutzt, bevor man überhaupt
auf die Idee kommt, sich woanders umzuschauen.

Für alle jene Leute denen es nicht auszureden ist, von wegen einer Elo-Hell, sollten sich
ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen.

Hilft dies alles nicht, dann evntl. nurnoch dieses Video passend zum Thema.

http://www.youtube.com/watch?v=gUeeIjyI7QQ

Ansonsten wünsche ich jedem, das er das Spiel so sieht wie ich.

http://www.youtube.com/watch?v=ADEYrX5UKQM

In diesem Video gut dargestellt. Versteht ihr was ich meine?

Perfektes Teamplay, perfekte Skillshots, perfektes ausnutzen aller Gegebenheiten.

Ich möchte das die Community besser wird.

Natürlich bin ich für konstruktive Kritik offen.

Doch Beiträge von Klischeeleuten die meinem Protagonisten am Anfang ähneln und
schreiben das sie versuchen seit 13 Jahren aus der “Elo-Hell” zu kommen, und mir
alles nennen was uns den Stereotypen von Horst etwas näher bringt, bitte ich, den
Beitrag nochmal zu lesen.

Es ist nicht schlimm Elo 800 zu sein wenn es so ist, ebenso nicht wenn man seinen
Goldrang nicht halten konnte. Nur ein Game.

Nur das ärgern darüber, das ärgert mich.

Was ist euch lieber?

Ne Ausbildung und ne Freundin oder Platinum Rang?

Richtig:

Beides!

Also los los, trainieren mit meinen Tipps!!!!

Aktuelle Situation im Ranked

In Season 2 SoloQue wurde von mir am 5.03.2012 wieder einmal in 11 Games Gold
erreicht, so wie letztes Jahr. Ich hoffe damit die letzten Skeptiker überzeugt zu haben.
Selbstsicherheit und ein guter Spieler hinter dem Char carryn einfach alles, je nachdem
wie gut ihr seid. Ich hatte in jedem Game schlechte Mitspieler, einen Afkler und viele
Flamer. 2 Lost Games konnte ich leider nicht verhindern. Mein erstes Game war direkt
ein Lose weil ich den 4:1 surrender alleine nicht verhindern konnte – mit DuoQue hätte
ich es gewonnen. Der andere Lose ging verdient ans gegnerische Team, da mein Team
im Schnitt schlechter war als das Gegnerteam. Man kann nicht alles gewinnen, manchmal
ist man selbst schuld, manchmal die 4 Mitspieler.
Dennoch bleibt die Ratio konstant gut, wenn man gut ist.

Und: am 23.05 hatte ich 4 Games hintereinander 4vs5 Situationen in denen ich bis auf
1435 gedroppt bin. Dies passiert immer mal, lasst euch nicht demotivieren. Ich bin froh
darüber weil ich evntl. so4 weitere Leaver aus dem Spiel nehmen konnte 

Die 4 Spiele danach waren dementsprechend sehr viel einfacher – schwupps wieder Gold.

Bei Fragen, einfach ingame adden.

Seid ihr unverbesserlich und denkt nach wie vor eure Mitspieler sind an allem Schuld?

Das Projekt zum Ranked Guide für Dummies:
http://euw.leagueoflegends.com/board…d.php?t=670667

soll eine weitere Hilfestellung für euch sein. Updates in regelmäßigen Abständen.

Veröffentlicht in: Allgemein. Tags: , , . Speichern Sie das Lesezeichen.

Eine Antwort zu Ranked Guide für Dummies

  1. creedy schreibt:

    22. September 2012 um 21:11

    Hier möchte ich ein großes Lob aussprechen.
    Dieser “Guide” ist Weltklasse und sollte als Pflichtlektüre für JEDEN LoL-Spieler gelten.

    Eine kleine Anmerkung hätte ich da noch, ich finde eine Elo mit unter 100 gespielten Rankeds ist nicht wirklich repräsentativ, egal wie hoch oder niedrig diese ist.
    Da die ersten 10 Games mit +-40 gewertetn werden könnte es statistisch gesehen passieren, dass die ersten 10 Games immer deine Gegner 2 Leaver haben, und erst in Game 11-20 hast du die Leaver. Das ist nun nur als kleines Beispiel Gedacht, ich finde je mehr gespielte Rankeds desto genauer und deutlicher wird die echte Elo ermittelt.

Schreibe einen Kommentar